Gas-Druckregelgerät HON 505

Monitor-Aktiv Gas-Druckregelgerät indirekt wirkend (mit Hilfsenergie aus dem Eingangs­druckbereich arbeitend) nach DIN EN 334

Anwendung

Gerät für die Gasverteilung

Kompakte Bauweise

Aktiv- und Monitor-Regelgerät in einem Gehäuse

Aktiv-Gerät mit „fail-open“-Funktion

Monitor-Gerät mit „fail-close“-Funktion

Sehr teilearm, wartungsfreundlich

Geräuscharm

Einsetzbar für Gase nach DVGW Arbeitsblatt G 260 und neutrale nicht aggressive Gase, andere Gase auf Anfrage

CE-Zeichen nach PED

Max. zulässiger Druck PS

=100 bar

Max. Eingangsdruck pu max

bis 100 bar

Führungsbereich Wd

0,3 bar bis 90 bar

Mindestdruckgefälle

2 bar Kleinere Mindestdruckgefälle auf Anfrage

Max. Druckgefälle

90 bar

Schließdruck­zonengruppe

SZ 2,5
Bessere Schließdruckzonengruppe SZ bzw. bessere Stellverhältnisse, bitte sprechen Sie dazu HON an
Aktiv-Regelgerät einsetzbar mit Regler:
- HON 630 (zweistufige Ausführung)
- HON 630-1 (einstufige Ausführung) für Eingangsdruckänderungen bis 15 bar
Monitor-Regelgerät einsetzbar mit Regler:
- HON 650 (einstufige oder zweistufige Ausführung)

Anschluss

- DIN-Flansch PN 40 und
- Flansch Class 300, Class 600 nach ANSI 16.5 in den Nennweiten Eingang/Ausgang
- DN 50/100, DN 80/150, DN 100/200
  

Die mechanischen Bauteile des Gerätes verfügen von sich heraus über keine eigenen potentiellen Zündquellen und keine heißen Oberflächen und fallen damit nicht in den Geltungsbereich der ATEX 95 (94/9/EG).
Eingesetztes elektronisches Zubehöhr erfüllt die ATEX-Anforderungen.